Phäno-Kamera

   Kameras für...

Kameras für Phänologische Forschung.

Alpha11 betreut seit 2008 verschiedene Forschungseinrichtungen in Europa mit Lösungen rund um das Thema Phänologische Forschung mit Hilfe von Phäno-Kameras.  Dabei wird die Auswirkung des Klimawandels auf das Blattwachstum der Bäume/Pflanzen mit Hilfe der Phäno-Kamera automatisiert beobachtet. Wo früher Studenten per Fernglas das Wachstum schätzten und damit unterschiedliche und ungenaue Ergebnisse die Folge waren, können mit den Phäno-Kameras exakte Werte erfasst werden.

Allerdings reicht es in der Praxis nicht aus, einfach eine Dreh-Kamera zu kaufen und zu installieren, da man die Daten auch wegspeichern muss, sowie nach Zeitplänen arbeiten muss. Oftmals ist auch kein Dauerstrom vorhanden, so dass man sich ein System einfallen lassen muss, dass automatisiert nach Zeitplänen arbeitet. Die Zeitschaltsysteme müssen dabei auch auf Akku-Basis laufen, sowie die Systeme dann beim gewünschten Aufnahmeplan automatisch hochfahren, starten, speichern, Daten vom Vortag kopieren (aktuelle Dateien sind oftmals vom Betriebssystem für Kopierjobs gesperrt, da diese gerade noch am Schreiben sind). Hier hat Alpha11 eine spezielle Kopiersoftware entwickelt, die automatisiert und selbständig diese Jobs vom Vortag erledigt. Bei der Auswahl der Speichermedien für manuelle Aufzeichnung benötigt es witterungsbeständige Speichersticks, die nach industriellen Standards aufgebaut sind.

Als nächstes hat man dann noch FTP Uploads von Einzelbildern oder Video-Sequenzen zu lösen, da Video-Daten oftmals zu hoch aufgelöst sind, wenn mit langsamen Datenverbindungen per GPRS-Modem oder im günstigsten Fall mit LTE-Router die Systeme angebunden sind. Oftmals gibt es hierzu noch eine Datenvolumen-Begrenzung, so dass möglichst nur geringe, aber dennoch ausreichend aussagekräftige Daten vom System erstellt und übertragen werden.

Die Anlagen müssen auch so konfiguriert sein, dass ein Fernzugriff auf die Anlage ermöglicht wird, was über normales Portforwarding oder DynDNS-Adressen über Mobilfunk nicht möglich ist. Auch die Montage der Kameras im Freifeld mit Kurz-Masten mit Umzäunung oder auf 30/40 m hohen Masten bringt Schwierigkeiten mit der Stromversorgung mit, da die normalen Kabelstärken bei den Zuleitungen oftmals nicht ausreichend Stromstärke zur Dreh/Schwenk-Einheit bringen und entsprechend angepasst werden müssen.

Zuletzt kommt es noch darauf an, ob die Phäno-Kamera auf Dauerstrom hängt oder nicht. Ist nur Akku-Strom vorhanden, muss der Akku ausreichend berechnet werden, damit die Systeme für den gewünschten Zeitraum arbeiten. Hier kommen oftmals noch Baumkletterer ins Spiel, die Solar-Panels in die Baumkronen zur Solar-Unterstützung der Akku-Speicher installieren.

Alles in Allem sind Phäno-Kameras in der Regel Anspruchsvolle Projekte, die aber immer erfolgreich von Alpha11 umgesetzt wurden. Hier hilft das Know-How aus der Videotechnik und der eigenen Software-Entwicklung, um individuelle Anpassungen erfolgreich umsetzen zu können.

Page 1 of 1
Items 1 - 5 of 5

FileCopy Software für Videoprojekt

300,00 € *
293,28 € *

Mini PC nur 12 Watt, Atom Quadcore CPU mit Windows 10 Home 64-bit 4GB RAM

490,00 € *

Phäno-Kamera mit 30x optischem Zoom, Wetterfest

4.780,00 € *

Stundensatz IT & Server Dienstleistungen

108,00 € *